Überblick

Eine Harnleiterentzündung ist eine Infektion der unteren Harnwege, bei der die Bakterien in Richtung Nierenbecken aufsteigen. Eine Harnleiterentzündung verursacht oftmals starke Schmerzen, die bis in den Bauchraum oder den Rücken ausstrahlen.

Ursachen

Der Grund für eine Harnleiterentzündung sind meist Bakterien wie zum Beispiel Chlamydien.

Behandlung

Die Behandlungsmethode orientiert sich an der Ursache der Harnleiterentzündung. Man darf diese Krankheit nicht unterschätzen und sollte sehr schnell reagieren, da sich aus ihr ein sehr ernstes, ja sogar lebensbedrohliches Krankheitsbild entwickeln kann, die sogenannte Urosepsis.

Um dieser Bedrohung vorzubeugen, wird in vielen Fällen schon sehr früh ein Breitbandantibiotikum eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein Antibiotikum, das gegen sehr viele verschiedene Bakterien gleichzeitig wirkt. Kennt man den Erreger, wird die Therapie auf ein Antibiotikum umgestellt, sodass diese speziellen Bakterien gezielt bekämpft werden.

Beratungsgespräch für Harnleiterentzündung vereinbaren

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Harnleiterentzündung beantworten zu können, empfehlen wir Ihnen, einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Telefonisch
+43 1 876 56 49

Via Online-Anmeldung
zur Online Terminvereinbarung

Per E-Mail
office@mhc.wien