Operative Therapie für Nierenzysten

ED-Stentbehandlung

Eine Vielzahl erektiler Dysfunktionen findet ihre Ursache in Durchblutungsstörungen. Bei der neuartigen minimal-invasiven kathetergestützten Stentbehandlung wird die Verengung der Blutgefäße dauerhaft aufgedrückt und so der Blutfluss wieder optimiert. Der Erfolg gibt uns Recht. Die Erfolgsquote liegt bei über 75 Prozent.

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie verwendet Energie aus akustischen Wellen, um in bestimmten Teilen des Körpers einen Gefäßneubildungsprozess auszulösen. Bei diesem Vorgang bilden sich neue Blutgefäße. Dies verbessert den Blutfluss in die Region.

Vor kurzem haben Wissenschaftler die Stoßwellentherapie mit niedriger Intensität untersucht, um Männern mit erektiler Dysfunktion (ED) zu helfen. Der Blutfluss ist entscheidend für die Erektionen eines Mannes. Wenn ein Mann sexuell stimuliert wird, weiten sich die Arterien, so dass sich sein Penis mit Blut füllen kann. Das Blut gibt dem Penis die Festigkeit, die für die Vaginalpenetration erforderlich ist. Ein Mann, der Probleme mit der Durchblutung des Penis hat, kann schwächere Erektionen oder überhaupt keine Erektionen haben.

Operative Therapie für Nierenzysten

ED-Stentbehandlung

Eine Vielzahl erektiler Dysfunktionen findet ihre Ursache in Durchblutungsstörungen. Bei der neuartigen minimal-invasiven kathetergestützten Stentbehandlung wird die Verengung der Blutgefäße dauerhaft aufgedrückt und so der Blutfluss wieder optimiert. Der Erfolg gibt uns Recht. Die Erfolgsquote liegt bei über 75 Prozent.

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie verwendet Energie aus akustischen Wellen, um in bestimmten Teilen des Körpers einen Gefäßneubildungsprozess auszulösen. Bei diesem Vorgang bilden sich neue Blutgefäße. Dies verbessert den Blutfluss in die Region.

Vor kurzem haben Wissenschaftler die Stoßwellentherapie mit niedriger Intensität untersucht, um Männern mit erektiler Dysfunktion (ED) zu helfen. Der Blutfluss ist entscheidend für die Erektionen eines Mannes. Wenn ein Mann sexuell stimuliert wird, weiten sich die Arterien, so dass sich sein Penis mit Blut füllen kann. Das Blut gibt dem Penis die Festigkeit, die für die Vaginalpenetration erforderlich ist. Ein Mann, der Probleme mit der Durchblutung des Penis hat, kann schwächere Erektionen oder überhaupt keine Erektionen haben.

Beratungsgespräch für Nierenzysten vereinbaren

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Nierenzysten beantworten zu können, empfehlen wir Ihnen, einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Telefonisch
+43 1 876 56 49

Via Online-Anmeldung
zur Online Terminvereinbarung

Per E-Mail
office@mhc.wien