Überblick

Bei einer Harnröhrenentzündung (Urethritis) handelt es sich um eine Entzündung der Schleimhaut der Harnröhre.

Symptome

Die Symptome der Harnröhrenentzündung ähneln jenen der Harnblasenentzündung:

  • ein Jucken und Brennen der Harnröhre,
  • schmerzhaftes Wasserlassen,
  • ein glasig-trüber, beziehungsweise eitriger Ausfluss (Fluor urethrales) aus der Harnröhre kann auftreten und
  • der Ausgang der Harnröhre am Genital kann gerötet sein.

Was Sie wissen müssen

Basierend auf der Tatsache, dass Männer und Frauen sehr unterschiedlich lange Harnröhren haben, sind der Verlauf der Krankheit und die Stärke der Beschwerden sehr unterschiedlich.

Frauen haben eine deutlich kürzere Harnröhre, dadurch sind die Beschwerden meist schwächer und beschränken sich anfänglich auf ein nicht so schlimmes, aber dennoch unangenehmes Gefühl beim Wasserlassen. Dadurch wird die Entzündung oftmals erst zu spät behandelt, wenn Sie sich bereits bis zu den Eileitern und Eierstöcken ausgebreitet hat und schwerwiegende Folgen haben kann.
Es kann aber auch zu Ausfluss und zu Unterbauchschmerzen kommen.

Männer haben meist sehr starke Beschwerden, da sie eine deutlich längere Harnröhre haben und dadurch ein größeres Schleimhautareal betroffen ist. Die Entzündung kann bei Männern auf die Prostata und den Hoden übergreifen.

Trotz unterschiedlich langer Harnröhre sind Frauen und Männer gleich häufig von Harnröhrenentzündungen betroffen.

Beratungsgespräch für Harnröhrenentzündung (Urethritis) vereinbaren

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Harnröhrenentzündung (Urethritis) beantworten zu können, empfehlen wir Ihnen, einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Telefonisch
+43 1 876 56 49

Via Online-Anmeldung
zur Online Terminvereinbarung

Per E-Mail
office@mhc.wien